Kürbis

Kürbis

Seit 2010 wachsen auf dem Berghof auch Zier-, Schnitz- und Speisekürbisse. Kurz vor der Aussaat Anfang Mai, wird auf dem Kürbisfeld eine biologisch abbaubare Folie, die aus Mais- und Kartoffelstärke besteht, ausgelegt.

Diese sorgt für eine schnelle Erwärmung des Bodens, reduziert unnötiges Verdunstungen von Wasser und hemmt mögliches Unkraut vor dem Aufkeimen. Somit müssen keine unnötige, teure und aufwendigen Unkraut Jäte Arbeiten oder Unkrautvernichter eingesetzt werden. Die biologisch hergestellte Folie zersetzt sich im Laufe der Saison komplett, sodass sie bis zum darauffolgenden Jahr nicht mehr zu sehen ist.

Sobald die Kürbispflanzen zu erkennen sind, wird mit Hilfe einer Hackmaschine, in den Reihen gehackt. Kurz bevor die Pflanzen sich berühren, wird in den Reihen Stroh verteilt, damit die Kürbisse sauber und ohne großen Schmutz geerntet werden können.

Ende August werden dann die ersten Hokkaido Kürbisse geerntet.

Anfang bis Mitte September werden alle weiteren Zier-, Schnitz- und Speisekürbisse geerntet.

Wussten Sie schon…?

Wir kennen Ihn alle, den leuchtend orangefarbigen Kürbis, den wir im Herbst gerne essen. Der Hokkaido-Kürbis. Diese knallig orangene Farbe erhält der Kürbis durch das gesunde Beta-Carotin, was entzündungshemmende Antioxidantien enthält und für den natürlichen Zellschutz sorgt. Weiterhin kann unser Körper dieses Beta-Carotin in Vitamin A umwandeln, wodurch Augen, Haut und Haare gestärkt werden.

Der birnenförmige Butternut-Kürbis hingegen stärkt das Immunsystem mit vielen gesunden Mineralstoffen, wie Kalium, Kalzium und Magnesium. Gleichzeitig sorgen diese auch für gesunde Knochen und Zähne. Darüber hinaus enthält er Kieselsäure, die für Haut, Haare und Nägel besonders wichtig ist.

Frische Erdbeeren
direkt vom Feld!

Selbstpflücke ab sofort möglich

Ab sofort hat unser Selbstpflücke-Feld täglich von 8 – 19 Uhr für euch geöffnet.

Wir wünschen frohes Pflücken und guten Appetit!